roncola sinti-piemontese

Die Roncola (deutsch: kleine Hippe oder Rebmesser) ist ein Erntewerkzeug der Weinbauern und als solches im Piemont weit verbreitet. Die in unserer Schule gelehrte Methode der Selbstverteidigung mit diesem Werkzeug enthält zudem wohl Einflüsse aus der Kultur der Sinti, was sich in sehr schnellen, teils waghalsigen Techniken mit vielen Höhenwechseln zeigt.
Obwohl die Methode aus unsicherer Quelle stammt, unterrichte ich sie gern, weil sie hervorragend das Angreifen anatomisch wichtiger Stellen lehrt, weil sie sehr gut das sinnvolle Wechseln zwischen den Angriffsebenen zeigt und weil sie im Gegensatz zu den meisten anderen italienischen Methoden vorwiegend schneidend statt stechend arbeitet.