coltello settentrionale

Das System Coltello Settentrionale (deutsch: Nördliches Messer), auch bezeichnet als Metodo Arditi, bildet sowohl die Grundlage als auch den Kern der in unserer Schule gelehrten Methoden des Duellfechtens. Es fußt auf den Unterrichtsinhalten der akademischen maestri di scherma/maestri di scrima (Fechtmeister) und damit vor allem auf den klassischen italienischen Fechtkünste des 19. Jahrhunderts.

In Norditalien wurden diese Künste unter anderem maßgeblich von Frankreich aus beeinflusst und stehen in ihrer starken Ausrichtung auf Direktheit und Effizienz auch dem deutschen fechterischen Denken nah. Auch der Name des Systems ist in norditalienischer Tradition sehr schlicht und funktionell.

Diese Fechtmethode bevorzugt die weite Mensur und schult den Blick für den richtigen Moment für einen Angriff (tempo).

Beim Erlernen dieser Methode vermittle ich meinen Schülern die Grundstrukturen des Fechtens im Allgemeinen und auch die Besonderheiten der Handhabung des kurzen Messers sowie die Bedeutung des Stellungsspiels, auf das das italienische Fechten großen Wert legt.

Zusätzlich bereichert wurde das Messerfechten zwischen 1917 und 1943 durch die Methoden des italienischen Militärs, insbesondere durch die Methoden der Arditi (eine italienische Sturmtruppe aus dem 1. Weltkrieg), die für das System heute namensgebend sind. Um Missverständnisse zu vermeiden muss darauf hingewiesen werden, dass es sich hierbei um eine weitgehend mündlich weitergegebene Tradition handelt, also nicht um eine historisch nachweisbare soldatische Kampfausbildung.

Ende des 20. Jahrunderts hat Maestro Antonio „il Tasso“ Merendoni das System neu strukturiert und an Maestro Roberto Laura weitergegeben. Auch ich reichere das System weiter mit Elementen an, die mir für die Weitergabe der Kerninhalte sinnvoll erscheinen.
So untergliedert sich das Coltello Settentrionale heute in folgende Methoden:

  • guardia offensiva (Messer in der Führhand)
  • guardia difensiva (Messer in der Hinterhand)
  • daga e indumento (Messer und Mantel)
  • guardia due mani (zweihändiges Messer)(did.)
  • doppia daga (zwei Messer)(did.)
  • Schreibe einen Kommentar