14.2.16: Armed Fitness: Fitness- und Fähigkeitstraining für bewaffnete Kampfkünste

Viele Kampfkünste lehren den Umgang mit verschiedensten Waffen. Das Training mit “Gerät” stellt in vielerlei Hinsicht besondere Anforderung an den Kämpfer. Schon allein, dass bei den allermeisten Waffen nicht mehr die körperliche Kraft und das “einstecken können” im Vordergrund stehen, sondern vielmehr Schnelligkeit, Koordination und ein gutes Auge, ändert die Trainingsschwerpunkte erheblich.

Ziel dieses Kurses ist es, Interessierten anhand von verschiedenen Beispielen, aus dem traditionellen italienischen und deutschen Fechten und aus dem modernen Sportfechten Trainingsmethoden und -prinzipien als neue Impulse für das persönliche Training im eigenen Stil an die Hand zu geben.
Als systematischer roter Faden dient die Fähigkeiteneinteilung nach Dr. Cestmir Civrny (ehemaliger Landestrainer des bayerischen Fechtverbands).
Erweitert wird das vorgestellte Übungssortiment durch Tobias Zimmermann, der einige Freiübungen der altdeutschen Turner mit dem Stab zeigen wird.

Themen: Beweglichkeit und Koordination, situatinsoptimales Entscheiden, Förderung des taktischen Denkens, und vieles vieles mehr

Dieses Seminar erweitert auch die Grundlagen, die am Vortag im Seminar “Einführungskurs norditalienische Messerfechten” vermittelt werden. Beide Seminare im Paket vermitteln eine gute Grundlage für die Beschäftigung mit dem Thema Waffenkampfkunst und sind zusammen buchbar.

Wann: Sonntag 14.2.2016 11-17 Uhr (inkl. 30 Minuten Mittagspause)
Wo: Chiba Dojo München
Referenten: Rupert Sedlmayr (Trainingssystematik nach Dr. Civrny), Tobias Zimmermann (altdeutsche Freiübungen am Stab)
Wieviel: 60,- € (100,- € im Paket mit dem Seminar “Einführungskurs norditalienische Messerfechten”)

Anmeldung: Siehe Impressum