August 2015: Einführungsseminar “Messerfechten norditalienischer Tradition”

Italien hat eine reiches Kulturgut an Fechtstilen. Bis heute gibt es einige lebendige Traditionen in der Führung des Messers als Duellwaffe.
Diese durch ihre Beweglichkeit und Dynamik sehr interessante Kampfkunst besticht auch dadurch, dass trotz der Komplexität des Themas ein gut verständlicher Einstieg und ein schnelles Anwenden im freien Gefecht möglich sind.

Ziel dieses Kurses ist es, Interessierten ohne oder mit geringer fechtersicher Vorbildung einen Einblick in das Fechten im allgemeinen und in das norditalienische Messerfechten im besonderen zu vermitteln.

Der Umgang mit der Waffe wird hier nicht als Mittel zur Selbstverteidigung, sondern als fechterische Disziplin, vermittelt.

Themen: Beinarbeit, Beweglichkeit und Kraftentwicklung im Fechten, fechterische Trainingsspiele, Haltungen der Waffe, Distanzkontrolle, Winkelarbeit, geführtes und freies Gefecht und vieles vieles mehr…

Zeit: Samstag 11 Uhr – ca. 17 Uhr und Sonntag 10 Uhr – 15 Uhr
(genaues Datum wird noch bekanntgegeben)

Ort: Hokushin Dojo, Flößergasse 8
Fahren Sie mit dem Lastenaufzug im Einfahrtsbereich in den 1. Stock, dort finden Sie das Dojo hinter der ersten Tür rechts.

Preis: 70,- EUR
Im Kurspreis enthalten sind 3 Übungswaffen (1xHolz, 2x Softtrainer).

Teilnehmeranzahl: 4-12

Für die Teilnahme ist ein Mindestalter von 21 Jahren erforderlich (ggf. wird eine Ausweiskontrolle durchgeführt).

Benötigte Ausrüstung: leichte Trainingskleidung, Hallenturnschuhe mit heller Sohle

Anmeldung: Bitte nutzen Sie eine der im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten.